Von  der Lütken - Esch

unsere Cassis von den Krimmer Eichen

 

Harko von der Elbtalaue

Abstammung

 

Harko von der Elbtalaue

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 


Harko von der Elbtalaue

 

 

 

 

 

 








Cassis von den Krimmer Eichen

Abstammung


Cassis von den Krimmer Eichen




 








Cassis Untersuchungen



Alle Untersuchungen  abgeschlossen.


HD ( Hüftdyplasie) 2013  :                              

- ,,frei,, A1


ED ( Ellenbogendysplasie) 2013:                       

- ,,frei,, Grad 0


Schildrüsenuntersuchung 2014 :                   

 - ,,ohne,, Befund



Herzuntersuchung 2015:                  

- keine kardiovaskuläre Veränderungen


Augenuntersuchung 2015 :                           

- ,,frei,, Keine Anzeichen der genannten als erblich angesehnen Augenerkrankung


Freiwillige Gesundheitsuntersuchung 2015 :


SOD1-Gen ( Degenerative Myelopathie Exon 2)  - Cassis Untersuchung zeigt einen Genotyp N/N (Exon2)


Cassis ist reinerbig für das intakte Gen.


Inzwischen kann mit Hilfe einer Blutuntersuchung festgestellt werden, ob der Risikofaktor für die Entwicklung von DM, eine Mutation im Exon 2 des SOD1-Gens, vorhanden ist.


,,Cassis ist also gar kein Träger der Mutation im Exon 2 des SDO1-Gens, die als Hochrisikofaktor für die degenerative Myelopathie angesehen wird.

Bei Cassis Nachkommen wird nur das intakte Gen weitergegeben.


Natürlich können weitere Genveränderungen, die ebenfalls die Ausprägung der Erkrankung beeinflussen könnten, nicht ausgeschlossen werden. Die Untersuchung erfolgte nach dem gegenwärtigen wissenschaftlichen Kenntnisstand.



Alia von der Lütken-Esch